Musik in 1.000 Zeichen: Ratatat – »Magnifique«

Ratatat - Magnifique

Wieder einer dieser Fälle, in denen weniger einfach mehr ist. Auf ihrem fünften Studioalbum lassen Evan Mast und Mike Strout eine Menge Sachen weg. Die dichten Instrumenten-Schichten, zum Beispiel, die die beiden eher experimentellen Vorgängerplatten von »Magnifique« [Affiliate Link] bevölkerten.

Stattdessen geht es vor allem gitarrenlastig zu, eine Rückbesinnung auf alte Tage, die gleichzeitig einen Sprung nach vorne bedeutet. Denn das Ergebnis dieser Rückbesinnung ist enorm zugänglich. Im Nu sitzen die Ohrwürmer, die da aus der Pedal Steel Guitar fließen. Überhaupt Pedal Steel Guitar: Es ist schon erstaunlich, welch futuristische Klänge Ratatat diesem Instrument entlocken, das ansonsten eher im traditionellen (und somit in Sachen Zukunft eher unbeweglichen) Country-Kontext zu hören ist.

Das mag auch daran liegen, dass bei der Produktion vornehmlich Melodien als Ausgangspunkt der einzelnen Songs standen. Früher starteten Mast und Strout beim Komponieren immer mit dem Beat. Das war weniger, in dem Fall aber nicht unbedingt mehr.

Drüben bei der Spex kann man »Magnifique« im Stream hören, wenn man möchte.

Der im Text mit [Affiliate Link] markierte Verweis wurde von mir im Rahmen meiner Teilnahme am Partnerprogramm der Amazon EU S.à r.l. gesetzt. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum dieser Seite.

Ähnliche Beiträge:

Auf die Ohren: Omega Massif – »Geisterstadt«
Im Juni 2007 bin ich dieser schroffen Schönheit zufällig begegnet. Bis heute hat das Album einen festen Platz in meiner ewigen Hitparade inne.
Musik in 1.000 Zeichen: The Highbrow – »Pelican Sounds«
Vintage-Sound, rotzige Gitarren, knarzige Orgel: The Highbrow aus Heidelberg sind auf einer Gratwanderung zwischen Postpunk und Garage.
Musik in 1.000 Zeichen: Trust Fund - »Seems Unfair«
»Enthusiastischer Indie-Slacker-Rock« mit etlichen ohrwurmtauglichen Melodien: Die Band aus Bristol hat in kurzer Zeit einen Sprung gemacht.
Musik in 1.000 Zeichen: Noel Gallagher‘s High Flying Birds – »Who Built The Moon?«
Französischer Psychedelic, French House, Soul, Disco oder Dance: Etliche neue Einflüsse präsentiert Noel neben seinen bekannten Songwriter-Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.