Musik in 1.000 Zeichen: The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die – »Always Foreign«

The World Is A Beautiful Place - Always Foreign

Den Verlautbarungen dieser Band folgend, darf man sich The World Is A Beatiful Place … als ständig im Wandel befindliches Kollektiv vorstellen. Und das Fluide tut dem Sound dieses Kollektivs unfassbar gut.

Mitglieder kommen und gehen, manche bleiben, vielleicht nur für eine Weile. Jeder bringt seine eigene musikalische Sozialisation mit und darf sie mit in den großen Topf werfen, in dem die Band ihre Songs kocht. Die Basis bildet eine zeitgemäße Fassung des 90er-Emo. Daneben sind da aber noch viele andere Klänge, die diese Musik weit über den Status eines Genre-Revivals hinausheben. Chöre, Bläser, Streicher: Was immer dem Gefühl des Liedes entspricht, wird hinzugeholt, um der – zum Zeitpunkt der Plattenaufnahmen – siebenköpfigen Band unter die Arme zu greifen.

Insgesamt entsteht so ein durchgehend im Fluss befindlicher, aus ständig neuen Klangschichten zusammengefügter Indie Rock mit Hang zur Hymne, wie es ihn kein zweites Mal gibt. Dieses Kollektiv bleibt einzigartig. Und »Always Foreign« [Partnerlink] ist ein weiterer großer und toller Schritt in seiner nicht enden wollenden Entwicklung.

Die Bandcamp-Seite des Kollektivs bietet die Möglichkeit, »Always Foreign« unter anderem anzuhören.

Der im Text mit [Partnerlink] markierte Verweis wurde von mir im Rahmen meiner Teilnahme am Partnerprogramm der Amazon EU S.à r.l. gesetzt. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum dieser Seite.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.