Musik in 1.000 Zeichen: Spanish Love Songs – »Schmaltz«

Spanish Love Songs - Schmaltz

Baby, Baby, Baby, die warmen Jahreszeiten sind da! Drum nimm dir jetzt genau diese Platte, setz dich auf dein Fahrrad, dreh voll auf und cruise durch den sanften Abendwind. Spanish Love Songs kommen von der US-Westküste, klingen aber trotzdem mächtig nach Gainesville – und nach 90er-Emo.

Saftige Powerchords von Gitarre Nummer Eins werden überlagert von Gitarre Nummer Zwei und diesen Harmonieverläufen, wie man sie spätestens seit Hot Water Music oder dem Alkaline Trio liebt. Zusammen mit pfiffig breakendem Uptempo-Prügel-Schlagzeug ergibt das klassischen Ami-Punkrock, der den Arsch eines jeden Menschen bewegen sollte, der über einen Puls verfügt. Seit ihrem Debüt haben sich Spanish Love Songs klanglich und textlich noch ein wenig weiter geöffnet. Es geht stellenweise erstaunlich ruhig, statt wie damals durchgehend brachial zu.

Und sang Dylan Slocum dereinst von Ängsten und einer zerfallenden Ehe, sucht er auf »Schmaltz« [Partnerlink] auf gewohnt selbstentblößende Art Wege, positiv mit verheerenden Situationen und dieser Welt umzugehen. Tolle Platte, auch ohne Fahrrad und Abendwind.

»Schmaltz« kann man unter anderem auch auf der Bandcampseite der Spanish Love Songs antesten. Viel Vergnügen.

Der im Text mit [Partnerlink] markierte Verweis wurde von mir im Rahmen meiner Teilnahme am Partnerprogramm der Amazon EU S.à r.l. gesetzt. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum dieser Seite.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.