Musik in 1.000 Zeichen: PTTRNS – »Material und Geschichte«

PTTRNS - Material und Geschichte

Kopflast trifft Tanzbein, analog trifft elektronisch, ungelenk trifft ungemein groovy, Disco trifft Funk trifft Kraut, Köln trifft Berlin: PTTRNS haben mit »Material und Geschichte« [Partnerlink] eine auf etlichen Ebenen hochgradig aufregende Mischung angerührt.

Früher noch mit dem einen oder anderen Song im Noise verhaftet, hat das Quartett mittlerweile komplett den Schwenk rüber zu Prog-Pop, »handgemachter« Elektronik und house-esker Disko vollzogen – und ist gleich noch ein wenig weiter geschwenkt. Denn auch jazzige Elemente finden sich hier, Dub-Anleihen, psychedelisches Sirren, 70er-Funk und perkussive Klangflächen. Synthies und Gitarre geben sich die melodische Klinke in die Hand. Der Bass sorgt für Rückhalt und Struktur, während das Schlagzeug Tempo reingibt und auch wieder rausnimmt.

Über diesen durchgehend tanzbaren Teppich legt sich der mit Falsettstimme vorgetragene, textliche Überbau, der sich mit Zeit und Zeitlichkeit des Politischen auseinandersetzt, ohne das Ganze in Richtung Schlaubergermusik zu kippen. Fesselnd.

Der im Text mit [Partnerlink] markierte Verweis wurde von mir im Rahmen meiner Teilnahme am Partnerprogramm der Amazon EU S.à r.l. gesetzt. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum dieser Seite.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.