Musik in 1.000 Zeichen: Matze Rossi – »Musik ist der wärmste Mantel«

Matze Rossi - Musik ist der wärmste Mantel

Der Herbst hatte gerade begonnen, als Matze Rossi es sich auch schon gemütlich machte. Gleich zwei Konzerte hat der Songwriter am 22. September gespielt – jeweils vor 30 Leuten im Audiolodge Studio gleich um die Ecke seiner Heimatstadt Schweinfurt.

Wie gemütlich ist es an jenem Tag zugegangen ist, wie heimelig, herzerwärmend und mitreißend, dürfen jetzt auch alle anderen hören, die seinerzeit nicht zu den fünf Dutzend geladener Gäste zählten. Aus den 16 besten Liedern der beiden Konzerte hat Matze Rossi das zweite Live-Album seiner Karriere gemacht. Neben seinem enthusiastischen Publikum ist auf »Musik ist der wärmste Mantel« [Partnerlink] auch Martin Stumpf zu hören. Seit gut anderthalb Jahrzehnten vornehmlich alleine unterwegs, hat Rossi die beiden Auftritte im Duo mit dem Multiinstrumentalisten gestaltet.

Mal am Kontrabass, mal an der E-Gitarre und dann wieder am Piano verleiht Stumpf den Rossischen Kompositionen zusätzliche Tiefe und Kontur. Und anders als auf den Soloalben nahezu opulent arrangiert, entfalten sich diese Songs musikalisch, aber auch atmosphärisch umso weiter. Aus allen Poren strömt die für Rossi typische Lebensbejahung und die Lust am Sein. Auch ohne harte Gangart, hört man zudem überdeutlich seine Wurzeln, die fraglos im Punk liegen. Prima Typ, prima Platte.

Auf der Bandcampseite des Labels End Hits Records kann »Musik ist der wärmste Mantel« unter anderem angehört werden.

Der im Text mit [Partnerlink] markierte Verweis wurde von mir im Rahmen meiner Teilnahme am Partnerprogramm der Amazon EU S.à r.l. gesetzt. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum dieser Seite.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.