Musik in 1.000 Zeichen: Good Weather For An Airstrike – »Little Steps«

Good Weather For An Airstrike - Little Steps

Manchmal lässt das Quälende am Ende Schönes entstehen: Ein Jahrzehnt ist es her, dass der Brite Tom Honey seinem ständig vorhandenen Tinnitus mittels selbst verfasster Musik endlich Einhalt gebieten wollte. Aus diesem Vorhaben entspann sich das Ein-Mann-Projekt Good Weather For An Airstrike, unter dessen Fahne Honey seit dem Jahr 2009 einen Hybrid aus Ambient und Postrock veröffentlicht.

Und als neuestes Werk reiht sich »Little Steps« [Partnerlink] weitestgehend nahtlos in das Gesamt-Œuvre. Medidativ-melancholisch kommt die Grundstimmung der insgesamt zehn Stücke daher. Klang gewordene Sehnsuchts-Lyrik. Aus hallenden Gitarren, Synthesizerklängen, gehauchten Klaviertönen und gesampelten Naturgeräuschen baut Tom Honey einfühlsam Klanglandschaften, die den Hörer sanft abholen und ganz ruhig werden lassen.

Fast hypnotisch wirken die Melodien besonders dann, wenn man sie sich über Kopfhörer in abgedunkelten Räumen gibt. In diesem Setting fühlt man auch die positiven Momente nahezu körperlich, die die Melancholie an manchen Stellen durchbrechen – in Summe deutlicher als auf jedem Werk zuvor. Die namensgebenden kleinen Schritte führen also nach oben.

Auf seiner Bandcasmpseite präsentiert Tom Honey sein neuestes Album unter anderem zum Anhören.

Der im Text mit [Partnerlink] markierte Verweis wurde von mir im Rahmen meiner Teilnahme am Partnerprogramm der Amazon EU S.à r.l. gesetzt. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum dieser Seite.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.