Ähnliche Beiträge:

Musik in 1.000 Zeichen: Bill Evans – »Some Other Time«
Nach 48 Jahren entdeckt: Die wohl einzige Studioaufnahme des Bill Evans Trios in dieser Besetzung. Nicht nur für Evans-Enthusiasten eine Sensation.
Musik in 1.000 Zeichen: King Creosote – »Astronaut Meets Appleman«
Traditionsbewusster Folk, gepaart mit Drone-Pop, mit Elektro-Einsprengseln, Stille und Highland-Melancholie: willkommen in der Welt von King Creosote.
Musik in 1.000 Zeichen: Various Artists – »Falscher Ort, falsche Zeit Volume 2«
Mut zum Unperfekten, wache Texte, Uptempo und keine Chance auf die Charts: Teil 2 dieser großartigen Tapete-Kompilation mit Underground Pop der 80er.
Musik in 1.000 Zeichen: Burkini Beach – »Supersadness Intl.«
Unter dem Pseudonym Burkini Beach teilt Rudi Maier nicht nur Geschichten, mit cleverem Songwriting und musikalischer Tiefe jagt er sie unter die Haut.
______________________

2 Gedanken zu “Musik in 1.000 Zeichen: Beach Slang – »The Things We Do To Find People Who Feel Like Us«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, mein Name ist Christoph Löhr und ich bin ein Öcher Jong, den es an den Rhein verschlagen hat - nach Bonn. Als freier Journalist und Autor arbeite ich sowohl für diverse Zeitungen und Magazine, als auch im Auftrag von Agenturen und Direktkunden. Wer nach dem Besuch meines Blogs Interesse an weiteren Informationen hat, findet mich auch bei Facebook, Twitter, Xing oder wahlweise bei Google+. (Weitere Netzwerke, in denen ich mal mehr, mal weniger aktiv bin, finden sich im Fußbereich dieser Seite.)

Getaggt als: , , , ,