Link-Doppel: Smiths, Snoopy und Schwarzes Gold

Von Zeit zu Zeit bitten mich die Redaktionen mancher Druckerzeugnisse darum, in ihren Zeitungen oder Magazinen auf die schönen, besonderen, vielleicht auch skurrilen Seiten des Internets hinzuweisen. Seit kurzem zeige ich die Textlein, die dabei entstehen, auch hier herum. Und damit sich der Klick wirklich lohnt, haue ich immer zwei Linktipps auf einen Schlag raus. Idealerweise passen die sogar thematisch zusammen. Diesmal geht es zweimal im weitesten Sinne um Musik. Passt, oder?

Some Blogs are bigger than others

charmingcharliescreenIm Grunde hätte man darauf kommen können, dass diese Kombination harmonieren würde. Da wären zum einen die Peanuts, die Comicserie rund um Charlie Brown und Snoopy, die nicht zuletzt von kleinen subtil-philosophischen Weltbetrachtungen lebt. Und zum anderen die Smiths, diese auch viele Jahre nach ihrer Auflösung noch weltweit verehrte Band aus Manchester, die nicht zuletzt von den Texten ihres Sängers Morrissey lebt – Texte voller Poesie und Weltschmerz. Wie sehr die Peanuts und die Smiths zusammenpassen, hat nun Lauren LoPrete bewiesen. Mit ihrem Blog »This Charming Charlie« zeigt sie Peanuts-Strips, die in den Sprechblasen Morrissey rezitieren. Well, the pleasure, the privilege is mine.

Ein Sammler packt aus

vinylfantasyscreenCarsten Thoben hängt schwer an der Nadel. Zur Befriedigung seiner Sucht muss er sich allerdings kein Zeug in irgendwelche Venen spritzen. Die Nadeln, mit denen er zu tun hat, kratzen sanft knisternd durch zumeist schwarzes Vinyl. Als leidenschaftlicher Plattensammler kam Thoben irgendwann der Gedanke, anderen von den schönen Seiten seiner vergleichsweise harmlosen Sucht zu erzählen. Zu dem Zweck bastelte er vor etwas mehr als einem Jahr ein Blog zusammen, auf dem er seither regelmäßig frische Veröffentlichungen präsentiert, alte Schätze ausgräbt oder Neuigkeiten rund ums Vinyl verbreitet. Für Freunde analoger Klänge ist das »Vinyl Fantasy Mag« auf jeden Fall eine Reise wert. Für alle anderen Musikliebhaber im Übrigen auch.

Ähnliche Beiträge:

______________________

Ein Gedanke zu “Link-Doppel: Smiths, Snoopy und Schwarzes Gold

  1. Ich liebe den Morrissey- Linus- Crossover auf der besagten Seite!

    Denn sowohl für die Peanuts wie auch für die ewigjungen Schmiede (ist das die Mehrzahl von Schmied?) gilt: There is a light and it never goes out.
    Unbedingt empfehlenswert!!!!
    Grundvoraussetzung (vielleicht): Nicht fies sein für Pathos!

    Mein Favorit: Charlie und die Erkenntnis, wie sich Einsamkeit auf Zeitempfinden auswirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, mein Name ist Christoph Löhr und ich bin ein Öcher Jong, den es an den Rhein verschlagen hat - nach Bonn. Als freier Journalist und Autor arbeite ich sowohl für diverse Zeitungen und Magazine, als auch im Auftrag von Agenturen und Direktkunden. Wer nach dem Besuch meines Blogs Interesse an weiteren Informationen hat, findet mich auch bei Facebook, Twitter, Xing oder wahlweise bei Google+. (Weitere Netzwerke, in denen ich mal mehr, mal weniger aktiv bin, finden sich im Fußbereich dieser Seite.)

Getaggt als: , , , , , , ,