Deine neuen Lieblings-Tanten

screentantenEben noch das neue Album von Depeche Mode besprochen, wird gerade über den letzten Tatort diskutiert, um gleich einen Schwenk in Richtung Fußballbundesliga zu vollführen: »Vom Hölzchen aufs Stöckchen«-Gespräche kennt wohl jeder, der einmal nachts in einer WG-Küche gesessen hat. Phil Schmidt, Nicolas Semak und Gero Langisch führen solche Unterhaltungen manchmal sogar völlig öffentlich. Ungefähr einmal pro Monat spaziert das Trio in seinem Podcast »Mikrodilettanten« quer durch den Popkulturgarten. Kaum ein Thema, das ihnen unterwegs vor die Füße fällt, lassen die drei liegen. Dank dreifacher Portion Lebenserfahrung bereiten sie das Gesamtwerk Til Schweigers dabei ebenso pointiert und schonungslos auf wie die Papstwahl oder Kannibalismus – mit höchstem Unterhaltungswert und fließenden Übergängen. Wer gerade keine WG-Küche zur Hand hat, sollte den Tanten also unbedingt einen Platz im eigenen Player reservieren.

Ähnliche Beiträge:

Teure blaue Augen
Ein für die analoge Welt gemachtes Urheberrecht macht den Menschen das Leben in der digitalen Welt schwer. Konsequenz? Reformieren, sagen die einen. Zementieren, die anderen.
Fußballfanfotos: Carl, seine Kamera und manchmal auch ich
Der Fotograf Carl Brunn fotografiert Fußballfans und veröffentlicht die Bilder in einem Blog. Manchmal kommt noch ein Text zum jeweils Dargestellten dazu: Das erledige dann ich.
Dem Wellenmann auf der Spur
In Form einer digitalen Spurensuche erfährt eine Ausstellung des Deutschen Museums Bonn aktuell ihre Ausweitung in das Stadtbild Bonns. Was man dazu braucht: Neugier und ein Smartphone.
Punkgeschichte in Bildern: »Haste mal ein Foto?«
Karl Nagel sammelt die Geschichte des Punk in Bildern. Mittlerweile hat er fast 12.000 Fotos zusammen. Und er ist noch längst nicht fertig.
______________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, mein Name ist Christoph Löhr und ich bin ein Öcher Jong, den es an den Rhein verschlagen hat - nach Bonn. Als freier Journalist und Autor arbeite ich sowohl für diverse Zeitungen und Magazine, als auch im Auftrag von Agenturen und Direktkunden. Wer nach dem Besuch meines Blogs Interesse an weiteren Informationen hat, findet mich auch bei Facebook, Twitter, Xing oder wahlweise bei Google+. (Weitere Netzwerke, in denen ich mal mehr, mal weniger aktiv bin, finden sich im Fußbereich dieser Seite.)

Getaggt als: , , , ,